Was ist Wachsenlassen?...

Wir möchten für einen achtsamen Umgang mit unserer Umwelt sensibilisieren und jede*n einzelne_n dazu anregen, eine persönliche Lebensgestaltung entwickeln, in der nachhaltiges Handeln ein fester Bestandteil ist. Der Gemeinschaftsgarten fungiert als Raum der Umweltbildung, wo Menschen ab dem Kindergartenalter Wissenswertes über Ökosysteme und deren Förderung - auch auf kleinstem Raum wie auf dem Balkon oder in einem Stadtgarten - erfahren können. Es wird eine Beziehung zu der Natur und ihren Lebenwesen aufgebaut, die viele Menschen in unserer Gesellschaft verloren haben.

Gemeinsam legen wir Lebensräume für Insekten, Vögel und gebietsheimische Pflanzen an und pflegen diese. Gartentiere und Pflanzen werden beobachtet und ihre Lebensweisen erforscht, es wird gezeichnet und mit Naturmaterialien gebastelt.

Mit Kindergartengruppen und deren Pädagog*innen wird gemeinsam gegärtnert, Kräuter und Gemüse angebaut. Heil- und Würzkräuter werden gemeinsam zu Tees, Salaten und Cremes weiterverarbeitet. Es werden Färberpflanzen angebaut, Farbstoffe daraus hergestellt und in künstlerischen Workshops Stoffe gefärbt oder Bilder gemalt. Familien und Nachbarn werden in diese Veranstaltung mit eingebunden, es gibt individuelle Nachbarschaftsbeete.

Durch die praktische Arbeit im Garten wird Selbstwirksamkeit erfahren und ein Verbundenheitsgefühl entwickelt. Es entsteht ein lebendiger Schaugarten, der für unterschiedliche Formen von Führungen und Informationsveranstaltungen mitten in der Stadt genutzt werden kann. Der Garten zeichnet sich aus durch ein hohes Maß an biologischer Vielfalt und bietet Raum für vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere. Durch den Anbau und die Nutzung von Färberpflanzen wird über alte Handwerke informiert und die Kreativität in künstlerischen Workshops gefördert.

Gemeinsame Feste fördern den Zusammenhalt in der Nachbarschaft und machen den Garten erfahrbar als Raum für ein gemeinschaftliches Miteinander, zum Kennenlernen und zum sich austauschen.

Aktuelles von Wachsenlassen:

  • Wildbienen brauchen unsere Hilfe!

    Wildbienen sind für die Bestäubung vieler Blütenpflanzen überaus wichtig, in Deutschland gibt es mehr als 550 verschiedene Arten, eine große Vielfalt, die äußerst bedroht ist. Laut Roter Liste sind mittlerweile 38 davon vom Aussterben bedroht, 194 gefährdet und 43 Arten stehen auf der Vorwarnliste. http://www.wildbienen.de/wbienen.htm Feind Nummer 1 der Wildbienen ist dabei der Mensch mit […]

    mehr...
  • Die “Grüne Bibliothek” und Wachsenlassen

    Weitere Informationen findet ihr hier: Wachsenlassen Grüne Bibliothek

    mehr...
  • Pflanzenführung vor der Grünen Bibliothek

    Die Grüne Bibliothek und Kräuterpädagogin Julia Klement laden zu einer Pflanzenführung im Außenbereich der Bibliothek Tiergarten-Süd ein. Termine: jeweils Mittwoch 14.04.2021, 12.05.2021, 9.06.2021 17:00-19:00 Uhr Treffpunkt: Vor der Bibliothek Tiergarten Süd Lützowstr. 27, 10785 Berlin Anhand unserer Bepflanzungen vor der Bibliothek, besprechen wir den Wert wilder und gebietseigener Pflanzen für unsere heimische Natur, wie sie […]

    mehr...
  • Aussaattisch in der Grünen Bibliothek

    Liebe Stadtgärtner*innen! Da wir in diesem Jahr keinen gemeinsamen Aussaattag haben veranstalten können, haben wir für Sie/ Euch einen kleinen DIY-Tisch zusammengestellt. Hier könnt ihr bereitgestelltes Saatgut direkt aussäen und mit nach Hause nehmen. Kleine Gemüse zum Naschen und insektenfreundlche Sommerblumen für eure Festerbank, das Hochbeet oder den Balkon. Jeden Freitag in der Zeit von […]

    mehr...